Am Donnerstag den 17.8. und am Freitag den 18.8. fand wieder das Ferienprogramm auf dem Flugplatz Bad Endorf statt. Insgesamt haben an beiden Tagen 74 Kinder aus den Gemeinden Prien, Bad Endorf, Halfing, Höslwang, Eggstätt und Seeon/Seebruck teilgenommen.

IMG 2972 kl  bild003  bild008

Dieses Jahr gab es vier Stationen rund ums Thema Fliegen:

Flugsimulator: hier war in einem Hangar ein PC mit einer VirtualReality Brille aufgebaut. Das Kind, das gerade flog, hatte die Brille auf, während die anderen Kinder auf drei Monitoren im Breitformat zuschauen konnten. Verwendet wurde der Flugsimulator Aerofly FS2 der Firma IPACS, mit einer wunderschönen Innsbruck-Szenerie der Firma OrbX. Am Flugsimulator haben wir viele junge Talente entdeckt, die das Fliegen schon in diesem Alter intuitiv gut beherrscht haben!

Flugplatzrundgang: ein Vereinsmitglied hat die Kinder in Gruppen auf dem Flugplatz herumgeführt. Dabei wurde erklärt, welche Steuerflächen ein Flugzeug hat und warum ein Flugzeug überhaupt fliegen kann. Die Kinder durften sich auch in ein Flugzeug ins Cockpit setzen und ausprobieren wie sich eine echte Flugzeugsteuerung anfühlt. Außerdem wurden die verschiedenen Cockpit-Instrumente erklärt.

Basteln: hier gab es zahlreiche Anleitung zum Falten verschiedenster Papierflieger und sonstiger Papier-Fluggeräte. Die Papierflieger konnten natürlich sofort am Flugplatz ausprobiert werden. Außerdem gab es an dieser Station eine Anleitung zum Basteln einer Wasserrakete: das ist eine umgebaute Plastikflasche, die mit Wasser gefüllt wird und mittels Gardena(R) Schnellverschluss und Fahrradpumpe auf Druck gebracht wird. Eine Startrampe mit Auslösevorrichtung erlaubt dann das Starten der Rakete. Die Kinder waren begeistert wie weit und wie hoch so ein "Geschoss" fliegen kann!

Fliegen: und natürlich wurde auch "in echt" geflogen. Alle drei Vereinsmaschinen waren im Einsatz: die Motormaschine vom Typ DR400-180 in dem drei Kinder mitfliegen können, sowie der Motorsegler vom Typ Falke und das Ultraleichtflugzeug vom Typ C42, in dem jeweils ein Kind mitfliegen kann. Die Rundflüge haben jeweils ca. 20 Minuten gedauert und die Kinder konnten unser schönes Chiemgau und den Chiemsee von oben sehen.

Gegen Mittag gab es für alle eine kleine Brotzeit.

Den Helfern aus dem Verein hat es auch dieses Jahr wieder großen Spaß gemacht, den Kindern das Fliegen nahe zu bringen, wir haben nur nette und liebe Kinder bei uns gehabt! Gerne führen wir das Ferienprogramm auch wieder im Jahr 2018 durch und hoffen auf eine rege Beteiligung.

Im Jahr 2018 wird der Flugplatz Bad Endorf sein 50jähriges Bestehen feiern.
Genauere Informationen zur Feier werden demnächst hier veröffentlicht.

Template by JoomlaShine